Bioresonanz + Magnetfeldtherapie

Erika Beier

Erika Beier,
Dipl.-Pol., Heilpraktikerin: ausschließlich Psychotherapie (HPG)
Bio-energetische Regulation

BIORESONANZ- und MAGNETFELDTHERAPIE

sind besonders geeignet für die Behandlung von Allergien und chronischen Krankheiten. Zentrale Arbeitsweise ist die Einflussnahme auf fehlerhafte oder fehlende Informationsübertragung im System Mensch. Das Kommunikationsnetzwerk im Körper soll stabilisiert, wiederhergestellt und voll funktionsfähig gemacht werden. Dazu bedarf es manchmal nur ganz geringer Impulse.

Dr. med. Detlef Beier

Dr. med. Detlef Beier

Meine Frau Erika und ich haben dafür ein umfassendes Therapiekonzept entwickelt. Es arbeitet u. a. mit technischer Unterstützung (Schwingungen, elektromagnetischen Frequenzen, die individuelle ausgetestet werden), dem Biotensor als Hilfsinstrument (eine Art Schwingungsmesser), der Kinesiologie und Veränderung von Glaubensmustern, die wir über uns selbst haben. Das Gespräch und die weitere feinenergetische Diagnostik haben dabei einen hohen Stellenwert. Eine spannende und sehr effektive Therapie.

Mit den traditionellen Methoden der Schulmedizin kann man bei vielen chronischen Erkrankungen oft kaum eine wirkliche Besserung vollbringen. Unser therapeutisches Ziel ist es, Ihnen so gut und schnell wie möglich zu helfen. Deshalb haben wir, meine Frau Erika und ich, nach Methoden gesucht, die neue Ansätze in Diagnose und Therapie ermöglichen.

Diese Ansätze haben wir in der BICOM Bioresonanztherapie und der Ondamed- Magnetfeldtherapie gefunden. Diese Behandlungsverfahren eignen sich für fast alle Krankheiten. Sie sind besonders wirkungsvoll, da sie bei den wirklichen, versteckten Ursachen krankmachender Prozesse ansetzen.

Die Bioresonanz- und Magnetfeldtherapie sind ganzheitliche biologische Verfahren, die sich seit über 25 Jahren bei vielen Patienten bewährt haben.

Ich möchte sie als biologische Schwingungs- oder Frequenztherapie bezeichnen.

Wissenschaftliche Untersuchungen, Erfahrungsberichte von Therapeuten über erfolgreiche Behandlungen und umfangreiche Literatur bestätigen dies.

Nahezu alle Krankheiten werden von bestimmten krankmachenden Schwingungen (Frequenzen) ausgelöst, begleitet oder verstärkt. Deshalb sind fast alle Krankheiten mit der biologischen Frequenztherapie behandelbar, wobei der Wirkungsgrad von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist.

Der menschliche Körper strahlt unterschiedliche elektromagnetische Schwingungen (Frequenzen) ab: Zellen, Gewebe und Organe haben jeweils  ein spezifisches Schwingungsbild. Die jeweiligen Einzelschwingungen der Organe stehen miteinander in Verbindung und beeinflussen sich gegenseitig in einem komplizierten Abhängigkeitsverhältnis. Gemeinsam bilden sie das individuelle Gesamtschwingungsspektrum jedes Menschen.

Schwingungen eines gesunden Menschen sind anders strukturiert, als die eines kranken Menschen. Bei einem kranken Menschen stören die im Körper abgespeicherten Schwingungen von Fremdstoffen wie z.B. Amalgam, Giften, Bakterien, Viren, Allergenen, Pilze etc. das Frequenzbild.

Mit der biologischen Frequenztherapie können häufig verblüffende Erfolge erzielt werden, wo andere Methoden oder Mittel bisher kaum oder gar nichts bewirken konnten.

Bestimmte andere Therapieverfahren, wie die Homöopathie, Akupunktur oder einfach das kurzfristige Vermeiden bestimmter Nahrungsmittel, ausreichende Flüssigkeitszufuhr können die Behandlung hervorragend unterstützen.

Die Therapie hat sich bewährt bei:

  • akuten und chronischen allergischen Erkrankungen wie Hautausschlägen, Asthma und Heuschnupfen, Neurodermitis
  • akuten und chronischen Entzündungen,
  • biologischer Krebstherapie / komplementärer Onkologie
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Erkrankungen der inneren Organe
  • Migräne
  • Schmerzzuständen aller Art
  • Verletzungen / Narbenstörfeldern
  • Probleme im Zahn- / Kieferbereich
  • Im Vor- und Nachoperativen Bereich
  • Bei der Gewichtsreduktion (als ein Teilaspekt)

Vor der Therapie steht die Diagnose!

Mit einem speziellen schmerzlosen Testverfahren (kinesiologische Muskeltestung) finden  wir Therapeut heraus, ob es Verdacht auf Unverträglichkeiten gibt, ob bestimmte Organe geschwächt sind oder ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper haben etc. So können wir oft schnell und effektiv die wirklichen, aber versteckten Ursachen Ihrer Beschwerden ergründen.

Behandlungsablauf

Durch die kinesiologische Diagnose ist die Richtung vorgegeben, welches die weiteren therapeutischen Schritte und welche Belastungen ihr Organismus am wenigsten verkraftet und somit therapiebedürftig sind.

Bei der Behandlung werden die Elektroden / Frequenzüberträger angelegt und sie als Patient können entspannt sitzen oder liegen. Eine Behandlung dauert gewöhnlich zwischen 60 und 90 Minuten. Die Therapie wird als angenehm empfunden und ist völlig schmerzfrei.

Die biologische Frequenztherapie ist eingebettet in ein Konzept der biologischen Ganzheitsmedizin. Das bedeutet, dass wenn erforderlich, noch andere Heil- und Behandlungsmethoden einbezogen werden. Z. B. auch die Veränderung blockierender Glaubenssätze.

In den meisten Fällen wird ein individueller Behandlungsplan erstellt und über begleitende Maßnahmen gesprochen.

Das Ziel der Therapie ist es, die krankmachenden Einflüsse zu vermindern, um so die Selbstheilungskraft des Organismus wieder in Gang zu bringen.

Die Anzahl der Behandlungen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Gewöhnlich werden Sie bereits nach einigen Behandlungen eine Verbesserung bemerken.

Die biologische Resonanztherapie ist eine sanfte, nebenwirkungsfreie, computergesteuerte Schwingungstherapie, die die Selbstheilungskräfte anregt und so zur Gesundung führen kann.

Durch die biologische Frequenztherapie wird versucht, das krankhafte Frequenzmuster zu beeinflussen damit das System die Kraft zur Selbstheilung wieder entfalten kann.